Zurück zur Karte

Schlier

Auf einer der höchsten Erhebungen der Gemeinde Schlier, auf einem Moränenrücken beim Weiler Zundelbach steht die Zundelbacher Linde, vom Volksmund liebevoll ›’s Lindele‹ genannt. Rund um das Naturdenkmal kann man eine hervorragende Aussicht über die Umgebung genießen. Die ›Zundelbacher Linde‹ ist ein Symbol des Friedens, nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 pflanzte der Schultheiß und Landwirt Heiß den Baum als Dankeszeichen. Der Baum ist eine Winterlinde – Tilia cordata –, für die eine besonders dichte und ausladende Krone und ein kurzer, mächtiger Stamm charakteristisch sind. Er erfreut sich bester Gesundheit, auch wenn die beträchtlichen Schneelasten und gelegentliche Stürme ihm zusetzen, so wie der Orkan ›Lothar‹, der 1999 für einen langen vertikalen Riss im Stamm sorgte.

Maximilian Eiden

Skulpturen in Schlier: